Herzlich Willkommen, Christa!

Bereits seit März dieses Jahres verstärkt Christa Baucke unser Team in Geilenkirchen. Warum die Zahntechnikerin eine wertvolle Bereicherung für unser meistergeführtes Zahnlabor darstellt und somit auch für unsere Patienten, lesen Sie hier.

Beinahe ein halbes Jahrhundert Berufserfahrung

1975, während die ganze Welt zur Queens „Bohemian Rhapsody“ tanzt, tritt in der Kaiserstadt Aachen Christa Baucke ihre Berufsausbildung als Zahntechnikerin an. Dreieinhalb Jahre später hat sie den Gesellenbrief als Innungsbeste in der Tasche. Zahntechnik ist das, was ihr liegt: „Genau dieses Handwerkliche. Das Vielfältige. Überall wird anders gearbeitet. Immer lernt man dazu“, sagt Frau Baucke noch heute. Die Werkstücke der frisch gebackenen Zahntechnikerin verzücken seinerzeit nicht nur die Juroren auf der Kreisebene. Die Brücken, Kunstoffmantelkronen und 28er, die den talentierten Händen der heute 64-Jährigen entstammen, beeindrucken auch die Prüfer des Landeskomitees. Mit ihrer Gesellenarbeit wird sie Landesbeste. Bundesweit habe es aber nur für den dritten Platz gereicht, erinnert sich die Übach-Palenbergerin mit einem Lächeln.

„Unruhestand macht mir sehr viel Spaß“

Ihrem Traumberuf geht Christa Baucke bis 2022 in Vollzeit nach. Doch der darauffolgende Ruhestand passt der Zahntechnikerin gar nicht: „Mir fehlte etwas“, gibt sie zu. Denn während sie in ihrer Freizeit schon immer aktiv war, möchte sie auch weiterhin ihrer professionellen Leidenschaft – der Zahntechnik – nachgehen. Das ist ein großes Glück für uns. Denn seit März schwingt sich die 64-Jährige ein- bis zweimal in der Woche auf ihr Fahrrad und fährt vom heimischen Übach-Palenberg nach Geilenkirchen in unsere Praxis. Hier macht sie das, was sie liebt. Mit Werkzeugen in Handarbeit. Mithilfe von CAD und CAM oder mit dem 3D-Drucker. Auch wenn neue Technologien die Arbeit erleichtern würden, brauche es letztendlich immer noch einen Zahntechniker, der ein Gefühl für Werkstücke und das Handwerk hat, urteilt Frau Baucke.

Motocross und Périgord

In Teilzeit bleibt Frau Baucke auch genug Freiraum für Fitness, Yoga oder Schwimmen. An den Wochenenden begleitet die erfahrene Zahntechnikerin ihren Ehemann auf Motocross-Events oder auf dem Sozius des gemeinsamen Motorrads, das auch manchmal im Rahmen eines Campingurlaubs ins französische Périgord entführt wird. „Rund 100 Kilometer von Bordeaux entfernt, abseits des Trubels und weg von den Touristen“, schwärmt unser neues Teammitglied von ihrer Lieblingsdestination.

Wir freuen uns, dass Christa Baucke unser Team mit ihrem großen Erfahrungsschatz und ihrer aufgeschlossenen Art bereichert. Herzlich willkommen, Christa! Schön, dass du bei uns bist.

neue Beiträge