Hallo, Juliane!

Wir freuen uns riesig, dass Juliane Muhr im Januar 2024 ihre Arbeit bei uns in Geilenkirchen aufgenommen hat. Die erfahrene Zahnmedizinische Fachangestellte ist ganz frisch in den westlichsten Zipfel der Bundesrepublik gezogen. Hier können Sie unsere neue Kollegin kennenlernen.

Vom Osten in den Westen

Juliane Muhr hat nicht nur eine neue Arbeitsstelle angetreten, sondern auch einen neuen Lebensmittelpunkt gefunden. Denn Muhr ist erst seit Januar dieses Jahres Gillratherin. Gebürtig kommt sie aus dem Osten der Republik. Aus Frankfurt an der Oder. Für Juliane Muhr, die von allen Jule gerufen wird, ist und bleibt der Osten Heimat. Genauer gesagt Eberswalde. Hier, vor den Toren der Hauptstadt, verbrachte sie ihre Kindheit. 2008 lernte sie dann einen Kölner kennen. Juliane Muhr erinnert sich: „Das blieb dann irgendwie haften. Ich bin ihn nicht mehr losgeworden. Er ist mich nicht mehr losgeworden.“ Frau Muhr zog im Jahr darauf der Liebe wegen in die Rheinmetropole. 2024 erfolgte dann der gemeinsame Umzug nach Geilenkirchen-Gillrath.

28 Jahre Berufserfahrung als ZFA

Mit dem Umzug in den Kreis Heinsberg schlug Juliane Muhr auch ein neues berufliches Kapitel auf. Denn die 47-Jährige kann bereits auf rund 28 Jahre Berufserfahrung als ZFA zurückblicken. Ihr Berufswunsch stand schon früh fest. „Meine Tante war Zahnärztin in Rostock. Schon als Kind bin ich oft in der Zahnarztpraxis gewesen“, verrät die Neu-Gillartherin. Mit 16 begann sie den Beruf der Zahnmedizinischen Fachangestellten zu erlernen. Der bereite ihr auch weiterhin Spaß und insbesondere der Patientenkontakt mache ihr unglaublich viel Freude, wie sie sagt. Neben dem Beruf machte Juliane Muhr dann auch eine Weiterbildung im Bereich der Zahnmedizinischen Prophylaxe, die sie befähigt die Professionelle Zahnreinigung (PZR) durchführen. Mit diesem Wissen wird uns Juliane Muhr bei der Stuhlassistenz und der PZR unterstützen.

„Ich bin eigentlich eine Fernseh-Eule“

Frau Muhr outet sich als Fernsehguckerin oder „Fernseh-Eule“, wie sie mit Humor erklärt. Über den Bildschirm flackert abends manchmal leichte Kost, aber manchmal auch Schwergewichte wie Game of Thrones. Ein weiteres Hobby, bei dem die 1977 geborene Fachfrau abschaltet, ist das Reisen: „Wir sind oft in den Alpen“, schwärmt Muhr. Aber auch nach Frankreich, Großbritannien, Kroatien oder Dubai hat es unsere neue Kollegin mit ihrem Ehemann bereits verschlagen. „Wellness, Märkte besuchen, rumscharwenzeln“, fasst die gebürtige Frankfurterin zusammen, wenn sie ihren perfekten Urlaub beschreibt. Im Kreis Heinsberg hat sie aber noch nicht allzu weit ihre Fühler ausgestreckt. Das kommt noch.

Wir freuen uns, dass Juliane Muhr unser Team mit ihrem großen Erfahrungsschatz und ihrer herzlichen Art bereichert. Willkommen, Jule! Schön, dass du bei uns bist.

neue Beiträge